HA-Differential und Motorabdeckung

Hier geht es ausschließlich um den allradgetriebenen LT, mit dem man dort stecken bleiben kann, wo andere LTs erst gar nicht hinkommen :-)

HA-Differential und Motorabdeckung

Beitragvon Klaus Rose » Freitag 22. September 2023, 16:12

Hallo zusammen,

1) hat eigentlich inzwischen mal jemand herausgefunden, ob und wie man das Geräusch vom Hinterachsdifferential, das nur bei niedrigen Drehzahlen auftritt, abstellen oder reduzieren kann?

2) hat jemand noch eine Abdeckung für die Motorhaube, evtl. sogar mit verbesserter Schalldämmung. Mein beginnt langsam zu verschleissen.
Klaus Rose
 
Beiträge: 22
Registriert: Freitag 11. September 2009, 17:38
Fahrzeug: LT 40 4x4, Hochdach, Selbstausbau WoMo, Bj '87

Re: HA-Differential und Motorabdeckung

Beitragvon Waldfahrer » Samstag 23. September 2023, 12:04

Servus Klaus,

zu 2) hab' ich nichts.
zu 1) da solltest Du zuerst mal den Diff- Deckel abnehmen (Ölwechsel schadet sowieso nicht) und Zahnspiel des Tellerrades und evtl. das Tragbild prüfen.
Weiters sind "heisse" Kandidaten die Lager des Diff-Korbes, ob die schon Erosion an den Laufbahnen zeigen.

Gruss Josef
Benutzeravatar
Waldfahrer
 
Beiträge: 1084
Registriert: Donnerstag 1. März 2012, 08:41
Wohnort: Niederösterreich
Fahrzeug: 85er LT40 4x4 Kasten, DV, NP242

Re: HA-Differential und Motorabdeckung

Beitragvon Klaus Rose » Montag 25. September 2023, 11:09

Hi Josef,

danke für die Info.
Es heißt ja, dass das Geräusch eine bekannte Krankheit des LT ist. Und bei mir ist es auch schon von Anbeginn.
Aber es nervt natürlich beim langsamen Fahren.
Ich werde als den Winter über mal den Deckel abnehmen und reinschauen und auch Ölwechsel machen.

Klaus
Klaus Rose
 
Beiträge: 22
Registriert: Freitag 11. September 2009, 17:38
Fahrzeug: LT 40 4x4, Hochdach, Selbstausbau WoMo, Bj '87

Re: HA-Differential und Motorabdeckung

Beitragvon Waldfahrer » Dienstag 26. September 2023, 08:24

Servus Klaus

Klaus Rose hat geschrieben:Es heißt ja, dass das Geräusch eine bekannte Krankheit des LT ist.


Durch den Platzbedarf der Diff Sperre wurde rechts ein schmäleres Kegelrollenlager für den Diff-Korb verbaut und wenn das verschlissen ist, ist es zum Zahnschaden an Triebling und Tellerrad nicht mehr weit.
Die zweite Schwachstelle ist die Einstellmutter, die bei Überlastung des Diffs weggedrückt werden kann, und in der Folgen zu Lagerspiel und Folgeschaden wie oben führt.
Und das hört man dann.

Gruss Josef
Benutzeravatar
Waldfahrer
 
Beiträge: 1084
Registriert: Donnerstag 1. März 2012, 08:41
Wohnort: Niederösterreich
Fahrzeug: 85er LT40 4x4 Kasten, DV, NP242

Re: HA-Differential und Motorabdeckung

Beitragvon jokgel » Freitag 29. September 2023, 19:22

Moin , wenn du das Differenzial offen hast , soll auf jeden fall geprüft werden ( großer Schraubendreher oder Montierhebel ) ob die Mutter seitliches Spiel hat. Hier sollte keines sein. Ist hier Spiel , hat die Mutter bereits begonnen sich gegen die Gewindegänge seitlich herraus zu arbeiten.
das muss nach Diesel duften , Jörg
Benutzeravatar
jokgel
 
Beiträge: 51
Registriert: Sonntag 26. September 2021, 17:40
Wohnort: Bei Eckernförde
Fahrzeug: LT 40 4x4 / 88 / DV

Re: HA-Differential und Motorabdeckung

Beitragvon Klaus Rose » Sonntag 1. Oktober 2023, 16:15

Danke für die Infos.
Werde alles beherzigen und im Winter mal nachschauen
Klaus Rose
 
Beiträge: 22
Registriert: Freitag 11. September 2009, 17:38
Fahrzeug: LT 40 4x4, Hochdach, Selbstausbau WoMo, Bj '87


Zurück zu LT-4x4 Ecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron