Austausch Gummipuffer von Zugstrebe

Hier sollte alles rein was irgendwie direkt mit LT-Technik zu tun hat.
Also in erster Linie technische Fragen und Antworten, aber zum Beispiel auch Tips und Tricks,Technische Umbauten etc.
Gäste dürfen nur lesen. Registrierte Benutzer und LT-Freunde dürfen lesen, schreiben und Anhänge erstellen.

Austausch Gummipuffer von Zugstrebe

Beitragvon Pille-Ente » Sonntag 18. September 2022, 13:08

Hallo, bin gerade dabei, die Gummipuffer der Zugstreben auszutauchen, auf Fahrerseite kein größeres Problem, auf der Beifahrerseite lässt sich die "Spezialmutter" nicht lösen, sitzt fest bzw. ist wahrscheinlich festgerostet.
Habe mir eine "Stecknuss" mit Material, das ich am Samstagvormittag auftreiben konnte, dafür "zusammengebrezelt", nachdem die VW-Werkstatt am Ort auf Anfrage so eine "Mutter" noch nicht gesehen hat, geschweige denn ein Werkzeug dafür hat, siehe Fotos dazu. (Schön ist anders, Schweißzeugnis würde ich verweigert bekommen, weiß ich, anstelle auf Drehbank beim Kumpel könnte man die Ecken auch einfach wegflexen, damit das zu groß geratene Ding etwas tiefer in die Aufnahme kommt und mehr Kraftübertragungsfläche bekommt.)
Mit einem normalen Pressluftschrauber bekomme ich das Ding nicht gelöst, hat noch jemand eine Idee, wie sich das lösen lässt, ohne mit einem Brenner dem Ding zu Leibe zu rücken?
Ich denke, das Problem ist einfach die lange Zugstange, die sehr viel Torsion aufnimmt und den Schlag vom Schrauber "wegfedert".
Dateianhänge
Befestigung Zugstrebe.JPG
So sieht der Kopf vom Lagerzapfen aus, leider keine normale 6-Kant-Mutter, "saublöde VW-Spezial-Lösung", nur mit 30-er Maulschlüssel zu fassen, aber die Torsion der Zugstrebe verhindert 6-tel-Drehungen, die max. möglich sind.
Befestigung Zugstrebe.JPG (226.85 KiB) 434-mal betrachtet
Zugstreben-Nuss_2.JPG
6-Kant-Vollprofilstahl 36 mm
Zugstreben-Nuss_2.JPG (429.56 KiB) 434-mal betrachtet
Zugstreben-Nuss_1.JPG
4-Kant-Vollprofil 13,5 mm
Zugstreben-Nuss_1.JPG (414.42 KiB) 434-mal betrachtet
Benutzeravatar
Pille-Ente
 
Beiträge: 96
Registriert: Montag 30. Oktober 2017, 11:41
Fahrzeug: LT28, EZ 01.1991, lang, DV, 75 kW, Eigenausbau WoM

Re: Austausch Gummipuffer von Zugstrebe

Beitragvon LT-Harry » Sonntag 18. September 2022, 16:21

Servus Dietmar
Zuerst die Sechskantmutter (SW 30) auf der Zugstrebe lösen, dann ist nicht mehr soviel Spannung an der Hohlschraube an.

Gruß @Harry
Ich bin verantwortlich für das, was ich sage (schreibe) aber nicht für das, was du denkst.
Benutzeravatar
LT-Harry
 
Beiträge: 838
Registriert: Mittwoch 11. April 2007, 09:46
Wohnort: Mittelfranken
Fahrzeug: LT35 DWG Karmann

Re: Austausch Gummipuffer von Zugstrebe

Beitragvon urmelhorst » Montag 19. September 2022, 20:58

Hallo Dietmar
Ich habe am Samstag die gleiche Arbeit gemacht, Beifahrersitz ging mit großer Rätsche problemlos, Fahrerseitig ging gar nichts von Hand. Hab dann meinen Makita Akku-Schlagschrauber genommen, angesetzt, knapp eine halbe Minute schlagen lassen und siehe da, die Schraube hat sich gelöst. Vielleicht gibst du der Schraube auch noch etwas Zeit.
Mit einem vernünftigen Schlagschrauber sollte es eigentlich kein Problem sein
Gruß Uwe
urmelhorst
 
Beiträge: 55
Registriert: Samstag 18. Oktober 2014, 19:08
Fahrzeug: LT 28 Syro Ausbau

Re: Austausch Gummipuffer von Zugstrebe

Beitragvon Pille-Ente » Montag 19. September 2022, 22:07

Hallo Uwe und Harry,
danke für eure Rückmeldungen, habe beides schon probiert.
War vorhin nochmal in einer LKW-Werkstatt und hab´s mit 2 schweren Schlagschraubern mit bis zu 200 Nm probiert, leider nach wie vor erfolglos, Erfolg nur dahingehend, dass meine selbst gebastelte Nuss gehalten hat, die richtig heiß geworden ist, so lange haben wir das Trommelfeuer des Schlagschraubers auf die Mutter einwirken lassen. Habe auch probiert, mit einer richtig großen Rohrzange an der Zugstrebe gegen zu halten, um der Torsion etwas entgegen zu wirken, ebenfalls ohne Erfolg.
Denke, ich werde es als nächstes mit Kältespay auf die Zugstrebe von der Rückseite probieren, nachdem ich die Gegenmutter so weit wie es geht und den hinteren Gummidämpfer auf Abstand bringe.
Vielleicht kann ich dann da auch Rostlöser reinsprühen und auf dessen Wirkung hoffen. Hatte schon befürchtet, dass das ein Linksgewinde ist, aber nach dem Lösen der Gegenmutter konnte auch das ausgeschlossen werden.
Als letze Lösung sehe ich dann nur noch, den vorderen Gummidämpfer raus zu schneiden und mit Schweißbrenner erhitzen.
Vorher würde ich noch versuchen, die Mutter mit der Flex abzutragen, aber weiß jemand, ob man die große "Scheibe" und / oder die "Mutter" irgendwo als Ersatzteil bekommen kann? Irgendwie möchte ich den Schweißbrenner nur ungern zum Einsatz bringen.
Grüße, Dietmar
Benutzeravatar
Pille-Ente
 
Beiträge: 96
Registriert: Montag 30. Oktober 2017, 11:41
Fahrzeug: LT28, EZ 01.1991, lang, DV, 75 kW, Eigenausbau WoM

Re: Austausch Gummipuffer von Zugstrebe

Beitragvon tiemo » Dienstag 20. September 2022, 01:20

Hallo Dietmar,

versuche es ruhig mit Erhitzen. Dabei verliert der Rost Kristallwasser und Volumen, oft geht es dann einfacher. Bis so 300°C braucht man sich auch keine Gedanken um den Stahl zu machen (das Gummi kokelt dann halt). Nach dem Erhitzen mit dünnflüssigem Schmiermittel tränken, zB. Diesel. Dabei darf das Teil natürlich nicht mehr so heiß sein, dass der Diesel in Brand geraten könnte, also abkühlen lassen. Ein Feuerlöscher und eine Wasserspritze sollten idealerweise parat stehen.
Mit dem Schlagschrauber kann man hier wenig ausrichten, weil die Zugstrebe sehr elastisch ist und die Schläge einfach wegfedert. Eher mit einem langen Rohr als Hebel auf dem Knebel und der passenden Nuss und ganz langsam - in der Ruhe liegt die Kraft.

Gruß,
Tiemo
tiemo
 
Beiträge: 5111
Registriert: Freitag 6. August 2010, 09:01
Fahrzeug: 91er LT28 1S WOMO kurz

Re: Austausch Gummipuffer von Zugstrebe

Beitragvon urmelhorst » Dienstag 20. September 2022, 03:37

200 Nm ? Du meintest wohl 2000 Nm, oder? Also mein Akku Schlagschrauber macht 1600 Nm
urmelhorst
 
Beiträge: 55
Registriert: Samstag 18. Oktober 2014, 19:08
Fahrzeug: LT 28 Syro Ausbau


Zurück zu LT-Schrauberecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast