unterdruckpumpe

Hier sollte alles rein was irgendwie direkt mit LT-Technik zu tun hat.
Also in erster Linie technische Fragen und Antworten, aber zum Beispiel auch Tips und Tricks,Technische Umbauten etc.
Gäste dürfen nur lesen. Registrierte Benutzer und LT-Freunde dürfen lesen, schreiben und Anhänge erstellen.

unterdruckpumpe

Beitragvon shacira » Donnerstag 3. Oktober 2019, 10:46

hallo, ich habe mir eine neue unterdruckpumpe gekauft. sie hat aber keinen namen aufgedruckt, das heißt sie ist ein no name produkt? der name der firma ist: eraspares aus Italien pumpe kostet ohne prozente 242,00 euro -26%. frage: soll ich die zurückgeben und mir eine Pierburg pumpe kaufen? gruß Lindau
shacira
 
Beiträge: 172
Registriert: Samstag 29. März 2014, 21:54
Fahrzeug: lt 40, ez 08/92, kurz, dv,109 ps selbstausbau womo

Re: unterdruckpumpe

Beitragvon tiemo » Donnerstag 3. Oktober 2019, 18:43

Hallo Lindau,

es dürfte ein Nachbau sein. Wenn du für das gleiche Geld eine Pierburg, für deinen LT passend, bekommen kannst, ist die natürlich zu bevorzugen. Allerdings funktionieren viele Nachbauten auch ganz gut.

Gruß,
Tiemo
tiemo
 
Beiträge: 4507
Registriert: Freitag 6. August 2010, 09:01
Fahrzeug: 91er LT28 1S WOMO kurz

Re: unterdruckpumpe

Beitragvon Holger » Freitag 4. Oktober 2019, 15:33

Hallo liebe Freunde,

ein wenig zuvor hatte ich ja auch schon dieses Thema mit der Vakuumpumpe "Pierburg" oder der günstigen no name Pumpe die angepriesen wurde.

Jetzt habe ich mich auf die no name Variante eingelassen und diese Pumpe laut Link um ca. 60€ gekauft. Heute kam Sie an. In der ebay Beschreibung heißt es bis Baujahr 94!!!

Ich behaupte nun (und warne alle anderen hier - aber vielleicht bin ich auch nur der absolute Nullblicker), dass diese Pumpe schon wieder falsch ist. Der Stössel schaut im rechten Winkel zum Flansch gemessen 10mm heraus und ist zudem noch ringsum abgefast. Mein Originalstössel ist oben fast gerade. Leider habe ich die original eingebaute bei mir nicht gemessen oder fotografiert aber ich bin mir reichlich sicher, dass der Stössel weniger weit heraus gestanden hat (der Unterschied waren ca. 5mm). Genau das war das Problem mit den 2 unterschiedlichen Varianten. Der erste Lieferant behauptete auch, dass diese Pierburg 7.22300.69 in meinen LT31 Bauj. 89 passen würde. Nein - das tut die nicht. Bin leicht verzweifelt und glaube langsam wirklich, dass ich die schlappen 250 Euro für eine Originale in die Hand nehmen muss. Übrigens habe ich die Alte (Richtige) vorerest wieder eingebaut und wollte mir diese "Günstige" für den Fall der Fälle auf Vorrat nehmen.

Vielleicht kann mir ja helfen und mich eventuell beruhigen. Die Zeit habe ich gerade nicht noch einmal die alte auszubauen und nachzuprüfen ob das noname Teil passt.

Weiß jemand wie weit der Stössel bei der alten Variante rausschauen darf. Ich messe mit dem Metertsab im rechten inkel zum Flansch.

Beste Grüße Holger
Holger
 
Beiträge: 12
Registriert: Dienstag 12. Mai 2015, 16:03
Wohnort: 71711 Steinheim a.d. Murr
Fahrzeug: LT31, EZ1989, Sven Hedin

Re: unterdruckpumpe

Beitragvon Holger » Freitag 4. Oktober 2019, 15:47

sorry....ich rudere ein wenig zurück und war zu schnell.

habe gerade Bilder von beiden Pumpenvarianten angeschaut und denke, dass bei der 7.22300.62 Version die feder und der Stössel doch merklich weiter rausschaut.

Nur bin ich mir sicher, dass men Stössel ringsum kaum gefast war.

Aber das ist wahrscheinlich kein Problem, oder?

Grüße Holger...ganz kirre
Holger
 
Beiträge: 12
Registriert: Dienstag 12. Mai 2015, 16:03
Wohnort: 71711 Steinheim a.d. Murr
Fahrzeug: LT31, EZ1989, Sven Hedin


Zurück zu LT-Schrauberecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 2 Gäste