Kabelbaum Armaturenbrett

Hier geht es ausschließlich um den allradgetriebenen LT, mit dem man dort stecken bleiben kann, wo andere LTs erst gar nicht hinkommen :-)

Kabelbaum Armaturenbrett

Beitragvon T3 Syncro » Mittwoch 10. November 2021, 13:26

Hallo allerseits,

habe folgendes Phänomen zu vermelden:

Bislang meldete sich bei meinem 4x4 Kasten (Bj. 1989, DV, knapp 22.000 km) die Warnleuchte für Kühlwasser scheinbar erratisch, unabhängig von der tatsächlichen Temperatur. Die längere Beobachtung hat ergeben, dass das Aufleuchten (Blinken) i.d.R. nach dem Überfahren von Querfugen/Schlaglöchern auftritt. Dann blinkte die Diode ca. 5-mal und ging wieder aus.

Bei einer größeren Ausfahrt am vergangenen Wochenende (800 km, überwiegend Autobahn) veränderte/verschärfte sich die Problematik im Laufe der Fahrt sukzessive wie folgt:

Wenn ich das Licht anschalte, leuchtet (bei eingeschaltetem Abblendlicht) die Fernlichtleuchte. Wenn die Fernlichtlampe leuchtet geht die Armaturenbrettbeleuchtung aus, der Scheibenwischer geht nicht, der Blinker geht nicht (nur die Kontrollleuchte permanet gelb), das Gebläse geht nicht und die Kühlwasserkontrollleuchte bleibt aus. Wenn ich Fernlicht einschalte (was funktioniert), dann geht die Fernlicht-Leuchte aus.

Dann also Anhalten, Motor aus und Licht aus, wieder anlassen (ohne Licht) - alles funktioniert wunderbar. Licht wieder an und gleich wieder der oben gescshilderter Zustand.

Kurz bevor ich wieder zu Hause war, bin ich eine holprige Anliegerstraße gefahren und das Phänomen hat sich auf ca. 10 km sukzessive "zurück entwickelt". Also zum Zustand zuvor - nur die Kontrollleuchte für Kühlwasser blinkt bei Bodenunebenheiten. Alles andere funktioniert normal.

Auffällig war dabei noch, dass die Kühlwassertemperaturanzeige sich mit Beginn der 800 km - Ausfahrt im oberen Drittel der Anzeige (vorher Mitte) einstellt. Kühlwasserstand passte aber.

Ziemlich grotesk das Ganze, soweit so gut. Also habe ich mutmaßlich irgendwo in den Kabeln im Armaturenbrett einen Kabelbruch oder ein Massebroblem oder einen Fehlkontakt.

Da das Armaturenbrett wegen weiterer Geräuschdämmung ohnehin noch ausgebaut werden soll, können im Zuge dessen ja auch die mutmaßlichen Kabel ausgetauscht werden. Allein, ich habe keinerlei Vorstellung und keine Unterlagen, wieviele Kabel sich im Armaturenbrett verbergen, ob da irgendwelche Platinen verbaut sind, wie das alles verschaltet ist. Da müsste ich meiner Werkstatt schon ein bisschen Futter an die Hand geben. Deshalb meine Fragen:

Wo kann ich entsprechende Unterlagen finden ? Unterscheidet sich die Elektrik im Armaturenbrett des 4x4 von der der Nicht-Allradvarianten des LT ? Kann mir irgendjemand von Euch noch sonstige Tipps geben ? Gibt's irgendwo einen Spezialisten für solche Arbeiten ?

Oder tut's ein handelsübliches Reparaturhandbuch wie z.B. https://www.ebay.de/itm/392701561661?va ... 50EALw_wcB

Schon mal im Voraus vielen Dank

Tom
T3 Syncro
 
Beiträge: 40
Registriert: Dienstag 24. September 2019, 21:36
Fahrzeug: LT 4x4 EZ 02.05.1989, DV, 102 PS

Re: Kabelbaum Armaturenbrett

Beitragvon Waldfahrer » Mittwoch 10. November 2021, 17:00

Servus Tom,

hast Du schon im Wiki nachgesehen?
Da findest Du unter Reparaturen/Armaturenbrett weiter unten eine Übersicht über die Beschaltung ab '84.
https://www.lt-forum.de/dokuwiki/doku.p ... nschaltung

Beim 4x4 ist im Prinzip nichts anders als bei den 4x2, auch dort sind ja die Kontrolleuchten für die Sperren schon vorgegeben.

Abweichen kann die Beschaltung bei ehemaligen Einsatzfahrzeugen, da ist idR einiges ergänzt, z.B. Blaulichter, Folgetonhorn, div. Kontrollampen etc.
Das kann dann unübersichtlich werden.

Gruss
Josef
Benutzeravatar
Waldfahrer
 
Beiträge: 1045
Registriert: Donnerstag 1. März 2012, 08:41
Wohnort: Niederösterreich
Fahrzeug: 85er LT40 4x4 Kasten, DV, NP242

Re: Kabelbaum Armaturenbrett

Beitragvon tiemo » Mittwoch 10. November 2021, 21:03

Hallo Tom,

solche Probleme gibt es häufig, wenn die Stecker an der Leiterfolie Wackelkontakt haben oder aufgrund von Arbeiten nicht mehr genauso stecken wie vorher, sodass die Kontakte der Stecker auf verschmutzter Oberfläche sitzen. Oder, dasselbe, an den entsprechenden Steckern der ZE, oder am Massestern.

Gruß,
Tiemo
tiemo
 
Beiträge: 5019
Registriert: Freitag 6. August 2010, 09:01
Fahrzeug: 91er LT28 1S WOMO kurz

Re: Kabelbaum Armaturenbrett

Beitragvon T3 Syncro » Freitag 12. November 2021, 13:22

Hallo Josef und Tiemo,

ganz vielen Dank für das prompte feedback :doppel_top:

Gruß

Tom
T3 Syncro
 
Beiträge: 40
Registriert: Dienstag 24. September 2019, 21:36
Fahrzeug: LT 4x4 EZ 02.05.1989, DV, 102 PS


Zurück zu LT-4x4 Ecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste