Dauerbetrieb, Eigenheim und die Arbeit geht nicht aus.

Alle Themen speziell für die Karmänner unter den LT´s.

Dauerbetrieb, Eigenheim und die Arbeit geht nicht aus.

Beitragvon DILEA » Montag 7. Juni 2021, 21:02

Ich lebe seit 2,5 Jahren in meinem wohnmobil bj 95. So langsam verabschiedet sich nach und nach die Technik. Im Winter funktionierte die Toiletten Entlüftung nicht mehr, kein Problem gibt's ja zum kaufen, aber knapp 150 Euro für dieses mini Teil ist mir zuviel. Ich hab mir da nen PC lüfter 40x40 reingebaut. Ein bißchen ausdremeln heiskleber und das Ding funktioniert wieder, für 5 Euro, mal schaun wie lange.
Das heizungsgebläse gab auch vor kurzem den Geist auf, ein neuer Motor dafür original 100 Euro. Ich hab mir von den maßen her einen fast gleichen geholt für 12 Euro, muss jetzt noch leicht eingepasst werden und dann sollte alles wieder laufen. Es ist Wahnsinn was die Teile original kosten, obwohl es nicht wirklich was besonderes ist, richtig Geld. Ich bin gespannt wie es nun mit der Haltbarkeit der selbst eingebauten Sachen ist. Ich hatte im Sommer letzten Jahres auch die kompletten Wasserleitungen getauscht inklusiv neuer druckwasserpumpe, der wasserdruck ist nun wirklich schön. Auch mein komplettes Bad hab ich erneuert,inklusive neuer Tür. Und einen normalen Kühlschrank 230v eingebaut,dazu musst die Küche modifiziert werden. Ach ja die sitzecke und den Tisch hab ich auch umgeändert. Bilder stell ich noch in die Galerie.
Verbringe deine Zeit nicht in der Vergangenheit oder Zukunft. Das Leben findet immer im jetzt statt, ein ewiger Moment.
DILEA
 
Beiträge: 30
Registriert: Montag 10. Februar 2020, 00:59
Wohnort: Richard, Bayern
Fahrzeug: Lt 31 ACL karmann DWG

Re: Dauerbetrieb, Eigenheim und die Arbeit geht nicht aus.

Beitragvon tiemo » Montag 7. Juni 2021, 22:36

Hallo DILEA,

DILEA hat geschrieben:Im Winter funktionierte die Toiletten Entlüftung nicht mehr, kein Problem gibt's ja zum kaufen, aber knapp 150 Euro für dieses mini Teil ist mir zuviel. Ich hab mir da nen PC lüfter 40x40 reingebaut. Ein bißchen ausdremeln heiskleber und das Ding funktioniert wieder, für 5 Euro, mal schaun wie lange.


Die Lüfter kranken immer an der Lagerung. Die haben eigentlich Lager, die ewig halten sollten, aber das Problem ist die Schmierung, die geht mit der Zeit verloren. Wenn man rausfindet, wie man an die meist zwei Lagerstellen (vorne und hinten) herankommt, kann man das Leben eines festgegangenen Lüfters meistens noch mal verdopplen, indem man da je einen Tropfen Motoröl dran macht. PC-Lüfter das Gleiche: Meist ist unter dem Aufkleber die Lagerung versteckt, also Aufkleber abpopeln, Tropfen Motoröl, Kleber wieder drauf und das Ding summt wieder los.

DILEA hat geschrieben:Das heizungsgebläse gab auch vor kurzem den Geist auf, ein neuer Motor dafür original 100 Euro. Ich hab mir von den maßen her einen fast gleichen geholt für 12 Euro, muss jetzt noch leicht eingepasst werden und dann sollte alles wieder laufen.


Standheizung oder die normale Fahrzeuglüftung? Diesen Motor gibt es nämlich neu für ca. 40EUR ohne Flügelrad, das muss man dann "umpflanzen".

DILEA hat geschrieben: Es ist Wahnsinn was die Teile original kosten, obwohl es nicht wirklich was besonderes ist, richtig Geld. Ich bin gespannt wie es nun mit der Haltbarkeit der selbst eingebauten Sachen ist. Ich hatte im Sommer letzten Jahres auch die kompletten Wasserleitungen getauscht inklusiv neuer druckwasserpumpe, der wasserdruck ist nun wirklich schön. Auch mein komplettes Bad hab ich erneuert,inklusive neuer Tür. Und einen normalen Kühlschrank 230v eingebaut,dazu musst die Küche modifiziert werden. Ach ja die sitzecke und den Tisch hab ich auch umgeändert. Bilder stell ich noch in die Galerie.


Meine Überlegung ist eher umgekehrt: Wenn man mal bedenkt, was so ein LT Original mal gekostet hat und was man für Ersatzteile hinlegen musste, ist das meiste heute eigentlich ziemlich billig. Leider natürlich auch in der Qualität, seit VW nicht mehr das Qualitätsmanagement macht und ganze Schiffsladungen, ohne mit der Wimper zu zucken, zurückschickte, wenn ihnen irgendwas nicht passte...
Aber Vieles lässt sich auch erheblich länger als vorgesehen nutzen, wenn man sich klar macht, dass zwar "wartungsfrei" dransteht, sich das aber nur auf den vorgesehenen, normalen Lebensdauer-Zyklus bezieht, und der ist in einer Gesellschaft der Wegwerfmentalität halt erschreckend kurz: So ein LT sollte damals nach 8 Jahren auf den Schrott oder zumindest nach Afrika...

Gruß,
Tiemo
tiemo
 
Beiträge: 4942
Registriert: Freitag 6. August 2010, 09:01
Fahrzeug: 91er LT28 1S WOMO kurz


Zurück zu LT-Karmannecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast