Sven Hedin im 4x4

Hier können Registrierte Benutzer und LT-Freunde Bilder ihres LT`s einstellen.
Auch kuriose Um o. Ausbauten sowie Detaillösungen können hier eingestellt werden.
Aber bitte keine großen Textpasssagen!Auch keine Diskussionen etc.

Sven Hedin im 4x4

Beitragvon LT40_SvenHedin » Montag 7. Februar 2022, 23:27

Hallo Zusammen,

im letzten Frühjahr (2021) haben wir uns eine österreichische Feuerwehr gekauft. In Diese wird in den nächsten Monaten der Ausbau unseres Sven Hedin wieder eingebaut. Damit der Ausbau da wieder reinpasst, musste das Westfaliadach vom Sven Hedin demontiert, verlängert und auf den LT40 montiert werden.
Da ich hier im Forum einige tolle Anregungen für meinen Umbau gefunden habe, möchte ich auch Infos zu meinem Projekt hier einstellen. Aktuell (02/2022) ist die Nasszelle und Isolierung wieder drin, die Bilder dazu stelle ich zwischendurch mal rein. Starten will ich mit dem Sven Hedin, den ich 2004 gekauft habe und der als Spender für den Ausbau, das Dach und die Hecktüren herhalten musste. Anbei ein Bild aus besseren Zeiten...
P1040088.JPG
P1040088.JPG (168.93 KiB) 26595-mal betrachtet


Viele Grüße
Hanno
Benutzeravatar
LT40_SvenHedin
 
Beiträge: 23
Registriert: Samstag 22. Januar 2022, 17:03
Wohnort: Ulm
Fahrzeug: Sven Hedin im LT40 4x4 und DV, NP242 HD AMG

Beitragvon LT40_SvenHedin » Dienstag 8. Februar 2022, 21:27

Anbei die Feuerwehr aus Österreich. An sich in gutem Zustand, nur unter dem Alu Riffelblech doch schon einiges an Rost. Da die Radkästen eh verkleinert werden sollten, wurde im hinteren Teil der Boden getauscht.
P1170007.JPG
P1170007.JPG (218.11 KiB) 26530-mal betrachtet
Benutzeravatar
LT40_SvenHedin
 
Beiträge: 23
Registriert: Samstag 22. Januar 2022, 17:03
Wohnort: Ulm
Fahrzeug: Sven Hedin im LT40 4x4 und DV, NP242 HD AMG

Re: Sven Hedin im 4x4

Beitragvon Core » Mittwoch 9. Februar 2022, 21:40

Hallo Hanno,

schön Dich auf hier begrüßen zu können :grin:

Ein ganz tolles und spannendes Projekt :doppel_top:

Viel Spaß hier im Forum.

Viele Grüße

Manfred
Benutzeravatar
Core
 
Beiträge: 276
Registriert: Sonntag 12. Februar 2012, 12:50
Wohnort: Hamburg
Fahrzeug: LT45 4x4 ACL NP242HDAMG 4x4, LT40 4x4, LT Florida

Re: Sven Hedin im 4x4

Beitragvon LT40_SvenHedin » Mittwoch 9. Februar 2022, 21:53

Hallo Manfred,

Spaß werde ich haben, da bin ich sicher. Anbei ein paar Bilder vom Rost unter dem Alu Riffelblech. Hab fat eine Woche für die Demontage des Feuerwehrausbaus gebraucht. Jetzt bin ich gegen Sikaflex und Alu-Blindnieten allergisch!
003.JPG
003.JPG (149.81 KiB) 26433-mal betrachtet



Grüße Hanno
Benutzeravatar
LT40_SvenHedin
 
Beiträge: 23
Registriert: Samstag 22. Januar 2022, 17:03
Wohnort: Ulm
Fahrzeug: Sven Hedin im LT40 4x4 und DV, NP242 HD AMG

Re: Sven Hedin im 4x4

Beitragvon LT40_SvenHedin » Mittwoch 9. Februar 2022, 21:54

005.JPG
005.JPG (388.43 KiB) 26433-mal betrachtet
Benutzeravatar
LT40_SvenHedin
 
Beiträge: 23
Registriert: Samstag 22. Januar 2022, 17:03
Wohnort: Ulm
Fahrzeug: Sven Hedin im LT40 4x4 und DV, NP242 HD AMG

Re: Sven Hedin im 4x4

Beitragvon LT40_SvenHedin » Mittwoch 9. Februar 2022, 21:54

006.JPG
006.JPG (394.94 KiB) 26433-mal betrachtet
Benutzeravatar
LT40_SvenHedin
 
Beiträge: 23
Registriert: Samstag 22. Januar 2022, 17:03
Wohnort: Ulm
Fahrzeug: Sven Hedin im LT40 4x4 und DV, NP242 HD AMG

Re: Sven Hedin im 4x4

Beitragvon LT40_SvenHedin » Dienstag 15. Februar 2022, 21:27

007.JPG
007.JPG (392.97 KiB) 26162-mal betrachtet
Neben den Blecharbeiten wurde noch das GFk Dach angepasst. Der Sven Hedin war ein kurzer LT28, die Feuerwehr ein langer LT40. Damit eine hinreichende Stabilität des Daches gewährleistet ist, wurde ein weitere Spriegel nebst Pratzen angefertigt.
008.JPG
008.JPG (361.74 KiB) 26162-mal betrachtet
Benutzeravatar
LT40_SvenHedin
 
Beiträge: 23
Registriert: Samstag 22. Januar 2022, 17:03
Wohnort: Ulm
Fahrzeug: Sven Hedin im LT40 4x4 und DV, NP242 HD AMG

Re: Sven Hedin im 4x4

Beitragvon Bernhard » Mittwoch 16. Februar 2022, 00:08

Gewaltig!!!
Respekt was Du da machst :doppel_top: :doppel_top:
Gruß
Bernhard
Geht ned gibts ned ...
Bernhard
 
Beiträge: 56
Registriert: Mittwoch 5. Juli 2017, 22:22
Fahrzeug: LT35 lang , ACL , 95Ps ,BJ93 , Selbstausbau

Re: Sven Hedin im 4x4

Beitragvon LT40_SvenHedin » Samstag 19. Februar 2022, 20:27

Hallo Bernhard,

ja, der Aufwand ist groß aber mit dem Ziel vor Augen gehts :-)
Anbei das fertig geharzte Dach. Das Fenster über der Küche wurde zunächst zugeharzt, später muss ich die Stichsäge an der richtigen Stelle ansetzten....Der Plan sieht so aus: Verkleidungsteile einbauen, Fenster anzeichnen, Verkleidung abbauen und Sägen. Dann die Verkleidung wieder einbauen. Bin gespannt obs so klappt.

Grüße Hanno
009.JPG
009.JPG (374.92 KiB) 25967-mal betrachtet
Benutzeravatar
LT40_SvenHedin
 
Beiträge: 23
Registriert: Samstag 22. Januar 2022, 17:03
Wohnort: Ulm
Fahrzeug: Sven Hedin im LT40 4x4 und DV, NP242 HD AMG

Re: Sven Hedin im 4x4

Beitragvon LTUser » Sonntag 20. Februar 2022, 08:42

Moinmoin……was kommt den hinten rein, wo der Schieberollzug war? Rückbau auf Türen?
CiaoTc
LTUser
 
Beiträge: 24
Registriert: Freitag 16. Dezember 2016, 18:21
Fahrzeug: LT35 Kasten,45 DokaKasten, multifunktional genutzt

Re: Sven Hedin im 4x4

Beitragvon jokgel » Sonntag 20. Februar 2022, 14:47

Hallo Hanno , was wirst du dann anstelle des Riffelbleches dort reinsetzen ? Bin grad an der selben Baustelle und bin mir nicht sicher mit was ich das ergänzen will.
das muss nach Diesel duften , Jörg
Benutzeravatar
jokgel
 
Beiträge: 30
Registriert: Sonntag 26. September 2021, 17:40
Wohnort: Bei Eckernförde
Fahrzeug: LT 40 4x4 / 88 / DV

Re: Sven Hedin im 4x4

Beitragvon LT40_SvenHedin » Montag 21. Februar 2022, 21:21

Hallo Tc,

es sind die Türen aus meinem Kurzen geworden. Leider waren die Anschlagpunkte für die Türschaniere in der Feuerwehr nicht vorhanden. Die Säulen von dem Kurzen war auch recht faulig, so ists ne neue Aufnahme geworden.

010.JPG
010.JPG (380.72 KiB) 25818-mal betrachtet

@Jörg,
Der normale Boden aus Trapezblech ist unter dem Alu-Riffelblech des Feuerwehrausbaus. Im gesamten Fahrzeug wurde das Alublech entfernt, im hinteren Teil des Fahrzeugs wurde auch der Boden entfernt und durch neues Trapezblech ersetzt. Die Radhäuser sollten eh verkleinert werden. Im Wohnmobilausbau wird ein Korkboden auf 6mm Sperrholz geklebt. Das ist sehr angenehm und passt farblich super in die 80er. Der Bodenaufbau besteht aus 2x5mm Trittschalldämmung + 6mm Sperrholt + 4mm Korkfliesen. Im Bereich der Schienen für die vordere Sitzbankk wird der Boden nochmal um 3mm erhöht, sodass die Kork Oberkannte mit den Schienen passend abschließt. Ich stelle später noch Bilder davon rein.

Grüße Hanno
Benutzeravatar
LT40_SvenHedin
 
Beiträge: 23
Registriert: Samstag 22. Januar 2022, 17:03
Wohnort: Ulm
Fahrzeug: Sven Hedin im LT40 4x4 und DV, NP242 HD AMG

Re: Sven Hedin im 4x4

Beitragvon LT40_SvenHedin » Samstag 26. Februar 2022, 22:30

Anbei Bilder des fertigen Fahrzeugs. Am Scheibenrahmen musste das Blech zur Aufnahme des Hochdachs angebracht werden, sodass das Dach wie beim Sven Hedin dort eingeschlagen werden konnte. Dach und Basis wurde getrennt lackiert und danach verklebt und verklemmt.
Felgen sind die 16" Mefros.
Jetzt fehlt nur noch der Innenausbau....
Beim Radkasten ist noch der "Werkstattboden" im Fahrzeug. Die Blasenfolie und Pappe kommen noch raus.
011.JPG
011.JPG (93.56 KiB) 25455-mal betrachtet

012.JPG
012.JPG (144.9 KiB) 25455-mal betrachtet

013.JPG
013.JPG (133.34 KiB) 25455-mal betrachtet
Benutzeravatar
LT40_SvenHedin
 
Beiträge: 23
Registriert: Samstag 22. Januar 2022, 17:03
Wohnort: Ulm
Fahrzeug: Sven Hedin im LT40 4x4 und DV, NP242 HD AMG

Re: Sven Hedin im 4x4

Beitragvon black dragon » Samstag 26. Februar 2022, 23:05

Die Kombination ist mega geil. 4x4 mit dem Hochdach verheiraten. Das ist das perfekte Fahrzeug. Sehhhr geil.
Bin echt gespannt auf das Endergebnis. Respekt.
Grüße, Chris
black dragon
 
Beiträge: 72
Registriert: Sonntag 22. September 2019, 21:20
Wohnort: Bei Fürstenfeldbruck
Fahrzeug: LT 45, EZ 06.95, lang, hoch, ACL 2.4 td ca.140PS

Re: Sven Hedin im 4x4

Beitragvon LT40_SvenHedin » Donnerstag 17. März 2022, 21:38

Hallo,
es sind ein paar Wochen ins Land gegangen und ich weiter gekommen. Der Sven Hedin Ausbau aus dem kurzen LT28 wird in den längeren LT40 eingebaut. Das Hochdach wurde in dem flachen Teil verlängert. So passt der Ausbau "vorne" in das Fahrzeug, hinter der Nasszelle ensteht ein ca. 40cm breiter ""Kofferraum".
Isolierung und Boden sind fast fertig. Der Boden besteht aus 2 x 5mm Trittschalldämmung (extrudierter Hartschaum) für Parkett/Laminat und darauf 6mm Sperrholz. Auf das Sperrholz kommt dann 4mm Korkboden. Im Bereich der Schienen für die vordere Sitzbank wird der Boden nochmals mitels MDF Platte um 3mm angehoben, sodass zwischen Kork Oberkannte und Aluschiene nur noch ein ca. 3mm Spalt bleibt. Der Bodenaufbau ist ähnlich wie im Original. Westfalia hat 10mm Faserdämmplatte, 6mm Sperrholz und Teppich verlegt. Die Faserdämmplatte hatte bei der Demontage unter dem Wassertank bereits starke Verfaulungen, was ich auf gelegentlichen Kontakt mit (Kondens)Wasser am Tank zurückführe. Deswegen habe ich mich für die Hartschaumvariante entschieden. Lässt sich auch prima mit dem Cutter schneiden.
Die Nasszelle steht auf dem Bodenblech und der Boden wird drum herum gebaut. Bedingt duch das "nach vorne verschieben" des Ausbaus im Fahrzeug wandert die Nasszelle auf den Radkasten des linken Hinterrades. Dafür muss die Nasszelle ausgeschnitten werden. Davon habe ich noch gar kein Bild gemacht, wird nachgeholt. Der Wassertank ist auch drin.
014.JPG
Ohne Dämmung
014.JPG (166.63 KiB) 24537-mal betrachtet

015.JPG
Mit Trittschalldämmung
015.JPG (139.45 KiB) 24537-mal betrachtet

016.JPG
Mit Sperrholzboden
016.JPG (149.07 KiB) 24537-mal betrachtet


Die Verkabelung ist auch fast fertig, die Leitungen für Küchenblock und 230V Außensteckdose verlaufen under dem Boden und kommen unter der hinteren Sitzbank wieder raus. Die Sitzbank war schon drin, habe ich aber aus Platzgründen wieder ausgebaut.
Habe aktuell 4 1/2 Packete Armaflex AF 19mm verklebt und brauche das 6. Packet nicht mehr.

Grüße Hanno
Benutzeravatar
LT40_SvenHedin
 
Beiträge: 23
Registriert: Samstag 22. Januar 2022, 17:03
Wohnort: Ulm
Fahrzeug: Sven Hedin im LT40 4x4 und DV, NP242 HD AMG

Re: Sven Hedin im 4x4

Beitragvon T3 Syncro » Freitag 18. März 2022, 09:17

Hallo Hanno,

das ist ein grandioses Projekt und aller Ehren Wert. Im Gegensatz zu Dir sind wir aber schon seit zwei Jahren am Werkeln und haben seit letzter Woche gerade mal die Möbel drin (Schreinerausbau). Nun kommen die Restverkabelung der Elektrik und die restliche Innenverkleidung hinten, so dass wir hoffen bis Pfingsten zur ersten Urlaubsfahrt soweit fertig zu sein.

Das Aluriffelblech-Drama haben wir auch hinter uns, aber ich muss zugeben, dass ich dieses Thema (zusammen mit den Radkästen und einer Durchrostung am Tankeinfüllstutzen --> Bodenblech innen) an die Werkstatt meines Vertrauens übergeben hatte. Der Preis dafür war dementsprechend :-(

Vielen Dank für die Bilder und weiterhin viel Erfolg.

Tom
T3 Syncro
 
Beiträge: 65
Registriert: Dienstag 24. September 2019, 21:36
Fahrzeug: LT 4x4 EZ 02.05.1989, DV, 102 PS

Re: Sven Hedin im 4x4

Beitragvon LT40_SvenHedin » Samstag 2. April 2022, 20:28

Hallo Tom,

meine Werkstattrechnung kann sich auch sehen lassen. Den gesamten Umbau von Blech und Plastik hätte ich nie geschafft. Ich beschränke mich auf den Womoausbau und das Aus- und Einbauen der Achen und des Verteilergetriebes.
Bin gerade dabei die neuen Verkleidungsteile zu erstellen. Rundung trifft Rundung... Echt zäh. Da sitze ich schonmal 5h an den Verkleidungsteilen der hinteren rechten Ecke. Wenn ich mal wieder bei Hornbach neue MDF Platten hole, :-) der Mitarbeiter an der Säge schon. Zum Glück ist das nur einen knappen Kilometer weg.
Ich habe in den letzten Tage ein bisschen was ins Fahrzeug bekommen, die Verkleidungsteile im Dach, die drei Dachluken, Hochschrank und Hängeschrank auf der Fahrerseite sind drin. Standheizung auch. Langsam verstehe ich, wie Westfalia den Einbau mal reinbekommen hat und warum das Loch für den Ablauf der Nasszelle so riesig war und von Außen mit einem Blech wieder verkleinert wurde. Ich habe bei der Montage die Nasszelle am Fensterausschnitt ausgerichtet und dann festgeschraubt. Im Nachgang dann den Boden gemacht und nach Fertigstellung des Bodens die Schränke montiert. Leider habe ich die Nasszelle leicht im Uhrzeigersinn verdreht montiert, was nun zu einem nicht optimal passenden Übergang zwischen Hochschrank und Hängeschrank geführt hat. Meine Empfehlung für das nächste mal wäre:
Zunächst die Nasszelle an die richtige Stelle stellen, dann den Hochschrank dranschrauben und danach den Hängeschrank. Wenn dann die Fronten fluchten, Nasszelle Festschrauben und DANN erst den Boden verlegen. Nacher ist man immer schlauer...
Im Zuge der neuen Verkleidungen habe ich braunen Kantenschutz und braune Bise gefunden. Die Fa. Freizeitwelt.de führt auf ihrer Katalogseite 350 (2022) noch ein paar braune Leisten.

017.JPG
017.JPG (162.52 KiB) 23841-mal betrachtet


Anbei noch ein Bild mit dem aktuellen Stand. Der Korkboden ist drin. Hängeschrank über der Küche und hintere Sitzbank waren schon drin, mussten aber wieder raus.

Grüße Hanno
Benutzeravatar
LT40_SvenHedin
 
Beiträge: 23
Registriert: Samstag 22. Januar 2022, 17:03
Wohnort: Ulm
Fahrzeug: Sven Hedin im LT40 4x4 und DV, NP242 HD AMG

Re: Sven Hedin im 4x4

Beitragvon LT40_SvenHedin » Dienstag 26. April 2022, 22:30

Hallo Zusammen,
in den letzten Tagen ist wieder etwas dazugekommen. Die neuen Verkleidungsteile bestehen aus 3mm MDF Platte mit Kunstleder bezogen. Damit die Platten in die Eckverbindungsschienen passen, müssen die Kanten eine Phase bekommen. Dafür habe ich meinen Permagrit Schleifklotz schätzen gelernt. Neben der Stichsäge momentan das wichtigste Werkzeug.
018.JPG
018.JPG (97.17 KiB) 22163-mal betrachtet


Trotzdem wollen die Platten gerade bei den längeren Strecken nicht so gut in die Profilschiene reinrutschen. Hab etwas rumprobiert und die Schutzfolie von Doppelklebeband als ganz nützlich entdeckt. Die Folie reduziert die Reibung gegenüber dem Kunstleder enorm. Das Rausziehen der Folie klappt auch gut.
019.JPG
019.JPG (69.36 KiB) 22163-mal betrachtet


Die Kunstoffschienen (alle PVC) habe ich mit Duplicolor lackiert. Elfenbein und Schoko sind ne echte Zeitreise und passen hervorragend vom Farbton. Die H-Verbinder und Kantenschutzleisten sind von der Fa. alfer, bekommt man bei Bauhaus. Ebenso den Lack.
020.JPG
020.JPG (168.98 KiB) 22163-mal betrachtet


Anbei noch Bilder vom oberen Hochbett. Das Bett ist asymetrisch, im Bereich hinter der Nasszelle ist die Liegefläche 47cm breit, auf der Beifahrerseite kanpp 70cm. Den Hängeschrank über der Küche und die braune Blechschiene darunter habe ich etwas gekürzt.
021.JPG
021.JPG (98.66 KiB) 22163-mal betrachtet

022.JPG
Hinter Nasszelle
022.JPG (75.17 KiB) 22163-mal betrachtet


Beim Bett über Fahrer/Beifahrer siehts auch schon ganz gut aus. Leider fehlt mir die "Klappe" für das Hochbett. Wenn noch jemand eine rumliegen hat -> bitte melden!
023.JPG
023.JPG (110.95 KiB) 22163-mal betrachtet


Den überholten BKR habe ich letzte Woche wieder eingebaut. Zum Glück sind heute die Achsen und Gelenkwellen aus der Wildnis zurückgekommen. Da wirds nicht langweilig :grin:
024.JPG
024.JPG (160.62 KiB) 22163-mal betrachtet


Grüße Hanno
Dateianhänge
023.JPG
023.JPG (110.95 KiB) 22163-mal betrachtet
Benutzeravatar
LT40_SvenHedin
 
Beiträge: 23
Registriert: Samstag 22. Januar 2022, 17:03
Wohnort: Ulm
Fahrzeug: Sven Hedin im LT40 4x4 und DV, NP242 HD AMG

Re: Sven Hedin im 4x4

Beitragvon LT40_SvenHedin » Mittwoch 25. Mai 2022, 20:35

Guten Abend,
schon sind wieder vier Wochen rum. Mittlerweile sind die Achsen, Gelenkwellen und Verteilergetriebe drin. Auch einen Satz neue Dämpfer.
Der Innenausbau kommt gut vorran, die Küchenzeile passt. Ich habe Sie bis zur Trittstufe nach vorne gezogen um hinten im Fahrzeug etwas mehr Platz für das untere Hochbett gewinnen zu können.
026.jpg
026.jpg (99.34 KiB) 20935-mal betrachtet


Beide Betten sind jetzt im Bereich auf der Beifahrerseite ca. 65cm tief. Im Bereich des Ganges gibt es einen Tiefensprung bis zu den 46cm hinter der Nasszelle.
Um beim oberen Bett auch etwas mehr tiefe zu gewinnen, habe ich den Hängeschrank auf der Beifahrerseite am hinteren Fach um ca. 20cm gekürzt.
027.jpg
027.jpg (111.97 KiB) 20935-mal betrachtet


Als Material für die Betten kommt 9mm Siebdruckplatte zum Einsatz. Das untere Bett lässt sich ohne Wekzeug vollständig herausnehmen. Da obere nicht, da ist der Hängeschrank im Weg. :grin:
028.jpg
028.jpg (107.57 KiB) 20935-mal betrachtet


Das untere Bett lässt sich auf der Breite des Ganges abklappen, sodass die hintere Tür noch genutzt werden kann. Wie die Teilung und Faltung der Matratze funktionert ist mir noch nicht so ganz klar. Das obere Bett ist beim Aus- und Einsteigen durch die Hecktür erstaunlicher Weise gar nicht so hinderlich, obwohl es in dem Bereich um ca. 50cm in den "Luftraum" hinenragt.
029.jpg
029.jpg (261.01 KiB) 20935-mal betrachtet


Grüße
Hanno
Benutzeravatar
LT40_SvenHedin
 
Beiträge: 23
Registriert: Samstag 22. Januar 2022, 17:03
Wohnort: Ulm
Fahrzeug: Sven Hedin im LT40 4x4 und DV, NP242 HD AMG

Re: Sven Hedin im 4x4

Beitragvon Mars » Montag 30. Mai 2022, 16:54

Hallo Hanno,

ich zieh mal meinen Hut vor dir - RESPEKT :doppel_top:

Ich sehe da ein reserverad am Heck, wie hast du das fest gemacht? An die Tür gehängt?
Und darf ich fragen wo du deine Achsen hast überholen lassen und was wurde da alles gemacht?

Grüße und weiter so, auch mit Bildern :grin:
Marcus
Benutzeravatar
Mars
 
Beiträge: 62
Registriert: Samstag 4. Juli 2020, 16:04
Wohnort: 75378
Fahrzeug: LT40 4x4 2.4L Kasten

Re: Sven Hedin im 4x4

Beitragvon LT40_SvenHedin » Montag 30. Mai 2022, 20:56

Hallo Markus,
hab am Sonntag Abend gelesen, das du dein Reserverad auf dem Dach herumfährst und heute Mittag Bilder von meinem Ersatzradhalter gemacht. Bei mir ist der Halter an der Karosserie und an der Tür befestigt. Der Halter schwenkt mit der Tür zusammen auf. Die Anschlagpunkte an der Karosserie haben innerhalb der Karosserie Gegenplatten, die neben dem senkrechten Holm der Tür befestigt sind. Diese Platten sind rechtwinklig gebogen und noch an dem Holm festgenietet.
030a.JPG
030a.JPG (74.2 KiB) 20730-mal betrachtet


Der Anschlagpunkt an der Tür hat ein Zwischengelenk, sodass sich der Ersatzradträger beim Aufschwenken der Tür von dieser entfernt. Durch die geschickt gewählte Kinematik gibt es keine Kollision zwischen Tür und Träger beim Aufschwenken. Hab die Bilder aufhellen müssen, deswegen das starke Rauschen.
030b.jpg
030b.jpg (190.93 KiB) 20730-mal betrachtet

Links: Tür fast geschlossen; Rechts: Tür offen
Wenn die Tür geschlossen ist, liegt der Träger an der Tür an und man sieht nichts mehr davon. Für das Foto ist die Tür deswegen leicht geöffnet.

Meine Achsen waren bei Manfred in Hamburg. Es wurden an beiden Achsen überholt und die verstärkten Differentiale eingebaut. Lenkkopflager und Gleichlaufgelenke sind jetzt auch neu.

Grüße Hanno
Benutzeravatar
LT40_SvenHedin
 
Beiträge: 23
Registriert: Samstag 22. Januar 2022, 17:03
Wohnort: Ulm
Fahrzeug: Sven Hedin im LT40 4x4 und DV, NP242 HD AMG

Re: Sven Hedin im 4x4

Beitragvon Mars » Montag 30. Mai 2022, 22:18

Hallo Hanno,

das ist ein klasse Idee, sieht nach Eigenentwicklung aus.
Bekommst du die Türen auch 180° geöffnet oder ist da bei 90° schluss?

Da muss ich mal genauer drüber nachdenken, das könnte die Lösung sein...

Schöne Grüße
Marcus
Benutzeravatar
Mars
 
Beiträge: 62
Registriert: Samstag 4. Juli 2020, 16:04
Wohnort: 75378
Fahrzeug: LT40 4x4 2.4L Kasten

Re: Sven Hedin im 4x4

Beitragvon Waldfahrer » Dienstag 31. Mai 2022, 07:25

Servus,

gute Lösung. Ich habe auch schon gesehen, dass noch eine Art senkrechter Fuss nach unten am Träger angebracht wurde, der sich in geschlossenem Zustand, also während der Fahrt, nach unten abstützt.
Z.B. auf der Anhängerkupplung oder dem Kupplungsträgerbalken.
Ist auf schlechten Strassen sicher von Vorteil um die Gelenke und Befestigungen zu schonen.

Gruss Josef
Benutzeravatar
Waldfahrer
 
Beiträge: 1080
Registriert: Donnerstag 1. März 2012, 08:41
Wohnort: Niederösterreich
Fahrzeug: 85er LT40 4x4 Kasten, DV, NP242

Re: Sven Hedin im 4x4

Beitragvon LT40_SvenHedin » Dienstag 21. Juni 2022, 21:04

Hallo,
schon sind wieder drei Wochen rum und es sieht schon ganz gut aus. Anfang Juni war Tag des Seitenschneiders. Die nachträglich von Rosenbauer eingebaute Elektrik kam raus. Unvorstellbar, aber die haben "Stromdiebe" eingesetzt. Ich dacht immer, sowas gibts nur bei Bastlern...
031.jpg
031.jpg (171 KiB) 18905-mal betrachtet


In eine Verkleidungsteil musste ich noch ein Loch für einen Warmluftauslass sägen. Das Kunstleder war schon drauf, so habe ich zuerst an einem Teststück rumprobiert. Wenn man die 3mm MDF mit dem Kunstlerderbezug direkt sägt, löst sich die Verklebung von Kunstleder und MDF und es sieht dann ziemlich hässlich aus. Eine gute Lösung ist auf die Seite mit dem Kunstleder eine MDF Platte als "Opferstück" zu legen und dann durch beide Platte zu sägen. So habe ich einen sauberen Schnitt sägen können.
032.jpg
032.jpg (163.86 KiB) 18905-mal betrachtet


Bei Putzen und wieder Zusammenbauen der verschiebbaren Rücksitzbank habe ich noch an den beiden Verriegelungsbolzen eine Zugschlaufe angebracht. Früher habe ich beim Entriegeln der Bank zum Verschieben schonmal etwas geflucht, da sich der linke Bolzen gerne verklemmt hat. Die Bank ist bereits montiert und lässt sich jetzt problemlos entriegeln und verschieben.
033.jpg
033.jpg (206.14 KiB) 18905-mal betrachtet


Bis zuletzt habe ich die Türgummis von Fahrer/Beifahrertür vor mir her geschoben. Ich hatte welche aus dem Zubehör für T3/LT. Leider sind die zu dick und die Tür schließt nur wiederwillig. Hab von dem Profil das untere Rechteck mittig abgeschnitten. Mit dem Reststück von der Hecktür habe ich das vorher probiert und auch einen Klebeversuch gemacht. Ich denke, so gehts. Die Tür schließt jetzt prima und das Gummi steht rund um die Tür ca 3mm höher als der Spalt zwischen Tür und Rahmen. Somit gehe ich auch von einem guten Anliegen des Gummis aus.
034.jpg
034.jpg (205.59 KiB) 18905-mal betrachtet


Folieren wird nicht meine Lieblingsbeschäftigung, mit etwas abstand gehts aber :grin:
035.JPG
035.JPG (178.75 KiB) 18905-mal betrachtet

036.JPG
036.JPG (126.53 KiB) 18905-mal betrachtet




Schönen Abend Hanno
Benutzeravatar
LT40_SvenHedin
 
Beiträge: 23
Registriert: Samstag 22. Januar 2022, 17:03
Wohnort: Ulm
Fahrzeug: Sven Hedin im LT40 4x4 und DV, NP242 HD AMG

Re: Sven Hedin im 4x4

Beitragvon T3 Syncro » Samstag 25. Juni 2022, 10:50

Hallo Hanno,

ich wiederhole mich. Das ist eine grandiose Arbeit :FREU:

Für die Verkleidungen haben wir - nicht wie Du MDF - sondern Simopor verwendet. Das sind hochbiegsame PS-Hartschaumplatten, die es praktisch in jeder beliebigen Dicke gibt (3 bzw. 5 mm mit ca. 15 EUR/m²). Die wurden mit der Stichsäge zurechtgeschnitten (natürlich auch ein Gefummel) und anschließend mit Filz beklebt. Der Filz (4mm Dicke) kaschiert unsaubere Schnittkanten sehr gut, was eine ziemliche Reduzierung des Gefummels bedeutete.

Bilder stelle ich bei Gelegenheit mal ein.

Tom
T3 Syncro
 
Beiträge: 65
Registriert: Dienstag 24. September 2019, 21:36
Fahrzeug: LT 4x4 EZ 02.05.1989, DV, 102 PS

Nächste

Zurück zu LT-Bildergalerie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste